Suche
  • Magdalena

Wie wir durch die Corona-Krise lernen und wachsen konnten

Mit dem InnovateTheAlps Interview helfen wir Firmen und Studierenden in Kontakt zu bleiben


Herzlich Willkommen zum ersten Eintrag auf unserem #ALPIONEERS Blog. Hier geben wir Dir in Zukunft immer wieder Einblicke in unseren Alltag und berichten von den Herausforderungen, die wir bei der Organisation unserer Events meistern müssen. Natürlich teilen wir auch unsere Tipps um mit Rückschlägen umzugehen und wollen Dich so dazu motivieren, Dein Ding auch in schwierigen Zeiten durch zu ziehen. #dowhatyoulove


Wie Du Dir sicher denken kannst, hat die Corona-Krise auch uns nicht verschont. Nach dem großartigen Erfolg von #InnovateTheAlps2019 und den zahlreichen positiven Rückmeldungen, haben wir uns dazu entschieden, auch in 2020 wieder einen Hackathon zu organisieren. Die Vorbereitungen sind Anfang des Jahres langsam angelaufen, einige Locations wurden besichtigt und die ersten Firmen als Partner akquiriert.

UND DANN KAM CORONA ...

Mit dem Ausbruch der Corona-Krise ist die komplette Organisation vorerst zum Erliegen gekommen. Auch wenn wir Dir gerne wieder ein tolles Wochenende ermöglicht hätten, stellt die Buchung einer Immobilie aktuell ein zu großes finanzielles Risiko für uns dar. Nach zahlreichen Gesprächen haben wir uns deshalb schweren Herzens dazu entschieden, den InnovateTheAlps Hackathon in 2020 nicht durchzuführen. Die Gesundheit aller Beteiligten hat für uns oberste Priorität und wir hoffen darauf, den Hackathon im nächsten Jahr nachholen zu können.

ABER WIR GEBEN NICHT AUF!


Natürlich waren wir erstmal niedergeschlagen und traurig, dass wir den #InnovateTheAlps Hackathon in diesem Jahr nicht wieder so durchführen können, wie wir uns das gewünscht haben. Nach einiger Zeit haben wir die Situation dann aber als Tatsache akzeptiert und schauen nun nach vorne. Denn wie heißt es so schön: "Tough times don't last but tough people do." Also haben wir uns auf unseren Hintern gesetzt und überlegt, was wir an Stelle des Hackathons machen können.



Heute dürfen wir Dir stolz das Ergebnis unserer Überlegungen präsentieren. Es wird eine #InnovateTheAlps Interviewreihe geben, bei der Du die Gelegenheit bekommst, Deine Fragen an regionale Unternehmen zu stellen. Da die meisten Berufsinfomessen für Auszubildende, Studierende und Berufseinsteiger in diesem Jahr komplett ausfallen oder digital abgehalten werden, wollen wir so weiterhin einen Austausch zwischen Berufseinsteigern und Firmen ermöglichen. Einige Partnerfirmen von #InnovateTheAlps2019 haben bereits zugesagt und wir freuen uns auf viele spannende Gespräche.


WIE FUNKTIONIERT DAS GANZE?

  1. Wir stellen Dir auf der Website, Facebook und Instagram das Unternehmen für das kommende Interview vor, damit Du eine grobe Informationsgrundlage hast

  2. Anschließend kannst Du Deine individuellen Fragen, Die Du gerne an das Unternehmen stellen möchtest unter den Beitrag kommentieren. Generell gilt: Du kannst fragen was Du willst, am liebsten sind uns Fragen, auf die man in der "Über uns" Info der Firma noch keine Antwort findet - hier wird es doch erst spannend ;)

  3. Wir vereinbaren einen Interviewtermin mit dem Unternehmen und stellen dort stellvertretend Deine Fragen, die Antworten gibt es dann im Interview

  4. Das komplette Interview mit allen Fragen und Antworten laden wir dann hier auf der Website hoch, Ausschnitte davon gibt es auch auf Facebook und Instagram


Unsere Fragen würden vermutlich so aussehen und uns interessiert besonders:


Ob die Corona-Krise konkrete Auswirkungen auf den Berfuseinsieg hat?

Ob es einen Weg gibt, im Beruf durchzustarten, obwohl sich das Ausbildungsende verzögert?

Ob es einen konkreten Fahrplan für die Zeit nach Corona im Unternehmen gibt?

Ob ein Praktikum vorab möglich ist, um das Unternehmen kennenzulernen?


& LAST BUT NOT LEAST

Wie das Essen in der Kantine schmeckt & ob es einen Zuschuss gibt?

Ob wir auch spontan mal frei nehmen können um in die Berge zu fahren?

Ob es Gleitzeit gibt, damit wir bei Sonne Mittags abhauen können?

Ob wir für den nächsten #InnovateTheAlps Hackathon freigestellt werden können? ;)


Also #staytuned - wir freuen uns auf das neue Format und hoffen, dass Du auch genügend Fragen parat hast. Nutze die Chance und erfahre mehr über Deinen potentiellen neuen Arbeitgeber, als auf der Website steht!


- Deine Magdalena


0 Ansichten
alpioneers_logo.png

Kontakt

hello@alpioneers.

© 2019

ein ALPIONEERS Projekt durchgeführt von

Magdalena Daxenberger InnoChiemgau

  • LinkedIn ALPIONEERS
  • Instagram ALPIONEERS